Anmelden
10.03.2020U21

Erstes Playout-Spiel zu Gunsten von Aargau United entschieden

Aargau United trat am Sonntag das erste Abstiegsspiel gegen UHC Laupen an. Mit einem breiten Kader von 17 Feldspielern und zwei Goalies wurde die Option auf drei Linien ermöglicht. UHC Laupen hingegen trat mit zwei Blöcken in den Abstiegskampf, was auch die Leistungssteigerung zugunsten Aargau United begünstigte.

1. Drittel

Das erste Drittel begann ausgeglichen. Beide Teams waren gleich vorsichtig in der Offensive wie in der Defensive, sodass erst nach vier Minuten ein Lattenschuss von Aargau United zustande kam. Der Lattenschuss weckte die Laupener sogleich auf, womit sie die Partie mit einem Treffer einläuteten. Nach einer weiteren Minute gelang Aargau United der Ausgleich zum 1:1. Dieser Treffer konnte G. Keusch verzeichnen auf Pass von P. Leisinger. Wieder folgten ausgeglichene vier Minuten, bis UHC Laupen die Partie zu einem 2:1 einheizten. Diesmal aber liess der Ausgleichstreffer auf sich warten, wobei er in der 15. Minute durch D. Lüscher erfolgte. Damit das erste Drittel dennoch mit einer guten Bilanz für Aargau United abgeschlossen werden konnte, erzielte M. Notter drei Minuten vor Pausenbeginn das dritte Goal für die Aargauer. Somit konnte das erste Drittel mit einem zwischenstand von 3:2 für Aargau United abgeschlossen werden.

 2. Drittel

Das zweite Drittel wurde von beiden Mannschaften begonnen, so wollte Aargau United in der Defensive weiterhin möglichst keine Chancen zulassen und UHC Laupen vermochte den Rückstand von zwei Goals aufzuholen. Durch die ambitiösen Ziele von Aargau United hat ein Spieler den Goalie Raum betreten, was zu einem Penaltystoss für Laupen führte. Dieser Penalty wurde von A. Staufer abgewehrt. Geschwächt durch die versäumte Torchance konnte G. Keusch in der 24. Minute den Vorsprung auf 4:2 erweitern. Bereits mental geschwächt von den Toren bekam Laupen die Rechnung von M. Notter in der 27. Minute serviert. Dieser schoss das 5:2 für Aargau United. Nach weiteren sieben Minuten konnte C. Suter zum 6:2 erweitern, wobei Laupen noch vor der zweiten Pause zum 6:3 aufschliessen konnte.

3. Drittel

Dem überzeugenden Resultat zufolge stiegen die Aargauer gelassen in das letzte Drittel ein, wobei bei Laupen die Entschlossenheit nach einigen Minuten nachliess. R. Fischer war es, der dies ausnutze und zum 7:3 erweiterte. Gefolgt von T. Fiechter, welcher ebenfalls einen Treffer erzielte. Somit stand es 8:3 und Laupen wurde zum Time Out gezwungen. Bereits in der 53. Minute wurden die Folgen vom Time Out ersichtlich, und zwar wurde auf Seiten von Laupen mit sechs Feldspielern gespielt. Dies geschah aber nicht zu ihrem Vorteil, was sich in einem Goal von E. Bolt äusserte. In der Hitze des Gefechts wurde das Spiel physischer und so wurden die letzten Minuten zum Strafen-Eldorado, wobei G. Keusch den letzten Treffer lancierte. Das Spiel endete mit einem 11:3 Vorsprung für Aargau United.

Weiter geht es für die U21 am kommenden Samstag auswärts gegen denselben Gegner. Mit einem weiteren Sieg kann somit der frühzeitige Ligaerhalt gesichert werden.

 

Matchtelegramm

Unihockey Aargau United - UHC Laupen ZH 11:3 (3:2, 3:1, 5:0)
Junkholz, Wohlen AG. 80 Zuschauer. SR Schittli/Von der Crone.
Tore: 7. M. Zimmer (S. Wenger) 0:1. 8. G. Keusch (P. Leisinger) 1:1. 13. M. Zimmer 1:2. 16. D. Lüscher (J. Bouilloux) 2:2. 18. M. Notter (R. Fischer) 3:2. 25. G. Keusch (P. Nauer) 4:2. 28. M. Notter (N. Peterhans) 5:2. 35. C. Suter (P. Leisinger) 6:2. 40. B. Denzler (B. Ribi) 6:3. 46. R. Fischer (M. Notter) 7:3. 47. T. Fiechter (D. Lüscher) 8:3. 52. N. Peterhans (M. Notter) 9:3. 54. E. Bolt 10:3. 58. G. Keusch 11:3.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Unihockey Aargau United. 1mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (J. Gabathuler) gegen UHC Laupen ZH.