Anmelden
20.11.2021U21

Missglückter Rückrundenstart

20.11.2021, 20:00 – Forum Sumiswald AG Sumiswald

 

Im Hinspiel zum Saisonstart der Saison 21/22 konnte die U21 das erste Spiel gegen UHC Grünenmatt mit 8:1 für sich entscheiden. Doch die Spieler von UHC Grünenmatt waren diesmal vollzählig. Somit war die Spannung von Anfang an hoch.

 

Durch Strafen selbst geschwächt

Von der ersten Sekunde des Spiels war UAU da. Bereits nach 31 Sekunden fiel das erste Tor durch Lüscher für den UAU. Es ergaben sich weiter Chancen, die Führung auszubauen, jedoch konnte keine der Chancen in Tor umgemünzt werden. Nach 4 Minuten fiel dann der Anschlusstreffer zum 1:1. UAU dominierte die Anfangsphase des Spiels, konnte jedoch aus den erspielten Chancen keine weiteren Tore erzielen. Nach 7 Minuten gab es einen Penalty zu Gunsten von UHC Grünenmatt. Der Penalty wurde durch Meier jedoch grandios pariert und es blieb beim 1:1. Kurz darauf antwortete UAU in der 9 Minute mit dem 1:2 Führungstreffer von Zaugg auf Pass von Keusch. Das Spiel verlief danach ausgeglichen, bis zur 17 Minute. Fischer versuchte den Gegner abzudrängen, versperrte dem Gegenspieler jedoch zu fest den Weg, wodurch eine 2 Minuten Strafe wegen Sperren resultierte. UAU überstand die Unterzahl, ohne ein Tor zu kassieren. Nach Ablauf der 2-Minuten-Strafe kam Fischer wieder aufs Feld. 6 Sekunden später rauschte Imhof in einen Gegenspieler und der Schiedsrichter sprach eine weiter 2-Minuten-Strafe wegen überharten Körpereinsatz aus. In der folgenden Unterzahlsituation erzielten die Gastgeber dann den 2:2 Ausgleichstreffer.

 

Zu Beginn des 2. Drittels liess UAU ein bisschen nach. In der 25 Spielminute kassierte Stahel eine 2-Minuten-Strafe wegen überhartem Körpereinsatz. Die Gastgeber konnten kurz vor Ablauf der 2 Minuten eine Chance ausnutzen um mit 3:2 in Führung zu gehen. Woraufhin UAU ins Wanken geriet und zwei weitere Tore kassierte. In der 35 und 39 Minute schoss Ruch den UHC Grünenmatt zu einer 5:2 Führung. Wobei das zweite Tor durch einen Penalty, verursacht durch Käppeli, geschah.

 

UAU liess sich im 3. Drittel jedoch nicht unterkriegen und versuchte eine Aufholjagd zu starten. Zu Beginn des Drittels gab es eine Strafe gegen Hertig wegen Stockschlags, was zur ersten Überzahl für UAU führte. Die Überzahl konnte jedoch nicht genutzt werden, um ein Tor zu schiessen. In der 44 Minute war es Notter auf Pass von Lüscher, der dann aber den Treffer zum 5:3 schoss. Das Momentum ging wieder auf die Aargauer Boys über. Sie erspielten sich unzählige Chancen, konnten jedoch keine davon verwerten. Stattdessen war es Wyss von UHC Grünenmatt, der das 6 Tor für den UHC Grünenmatt schoss. Daraufhin nahm UAU ihr Time-Out, um letzte Inputs zu geben. In der 55 Minute gab es eine weitere Strafe gegen UHC Grünenmatt wegen überhartem Körpereinsatz. Dies ebnete den Weg für Bolt, in der Überzahl auf 6:4 zu verkürzen. Notter spielte den Ball in den Slot und Bolt verwertete den Ball zu seinem ersten Tor der Saison. UAU versuchte danach immer wieder gefährlich vor dem Tor zu werden, was ihnen auch gelang, jedoch resultierten dabei keine Tore. UAU nahm Meier aus dem Spiel und es kam zum 6 gegen 5. Den Schlusspunkt setzte Niederhauser, welcher in der letzten Minute des Spiels, eine Sekunde vor Schluss den Ball ins leere Tor der Aargauer schob.

 

Abschliessend kann gesagt werden, dass UAU mehrheitlich die bessere Mannschaft war. Sie verbauten sich jedoch einen Sieg, indem sie zu viele Strafen holten. Zudem fehlte es bei der Chancenverwertung. Dabei muss jedoch gesagt werden, dass der Torhüter von UHC Grünenmatt den Best-Player-Award erhielt, was seine gute Leistung aufzeigt. Best-Player von UAU wurde wieder einmal der Captain Notter, welcher 1 Tor und 1 Assist erzielte.

 

Weiter geht es für die U21 am Samstag, 27.11.21 um 15:00 in Lenzburg. Dort warten die Bern Capitals auf ein weiteres spannendes Spiel.

 

Matchtelegramm

UHC Grünenmatt - Unihockey Aargau United 7:4 (2:2, 3:0, 2:2)

Forum Sumiswald AG, Sumiswald. 32 Zuschauer. SR Häusler/Isler.

Tore: 1. D. Lüscher 0:1. 5. L. Ruch (J. Jost) 1:1. 10. S. Zaugg (G. Keusch) 1:2. 20. J. Dietler (N. Dietler) 2:2. 28. S. Schilt (L. Ruch) 3:2. 33. L. Ruch (N. Niederhauser) 4:2. 40. L. Ruch 5:2. 45. M. Notter (D. Lüscher) 5:3. 55. J. Wyss (J. Flückiger) 6:3. 58. E. Bolt (M. Notter) 6:4. 60. N. Niederhauser (P. Hertig) 7:4.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Grünenmatt. 3mal 2 Minuten gegen Unihockey Aargau United.

Tore

Tore Unihockey Aargau United:

1:0, 31’’, Dimitri Lüscher

1:2, 09’, Simo Zaugg

5:3, 44’, Mathias Notter

6:4, 57’, Emanuel Bolt

 

Tore UHC Grünenmatt:

1:1, 04’, Luca Ruch

2:2, 19’, Joel Dietler

3:2, 27’, Silas Schilt

4:2, 32’, Luca Ruch

5:2, 39’, Luca Ruch

6:3, 54’, Janik Wyss

7:4, 59’, Nick Niederhauser

 

Strafen

Strafen Unihockey Aargau United:

07:07 – Penalty – Fabian Stahel

17:32 – Sperren – Robin Fischer

19:38 – überharter Körpereinsatz – Silvio Imhof

25:34 – überharter Körpereinsatz – Fabian Stahel

39:18 – Penalty – Marvin Käppeli

 

Strafen UHC Grünenmatt:

42:14 – Stockschlag – Lukas Hertig

55:56 – überharter Körpereinsatz – Janic Jost

 

Aufstellung

Unihockey Aargau United:

Meier, Wagnières, Fiechter, Suter, Hirsch, Lüscher, Käppeli, Stahel, Meyer, Notter (C), Zaugg, Imhof, Keusch, Roth, Schweizer, Fischer, Blot, Vogelsang