Anmelden
09.11.2021Herren 1

Punktgewinn nach starkem Schlussdrittel

Nach der Niederlage im Spiel gegen Biel war das Team der Herren im Heimspiel gegen Bern Capitals Ost auf Wiedergutmachung. Mit einem Sieg wollte man den dritten Tabellenplatz festigen und sich nach vorne orientieren.

Die Startphase gelang und das Heimteam schaffte es immer wieder, sich mit schönem Direktpassspiel und Kombinationen Chancen zu erarbeiten. Es mangelte nur noch an der nötigen Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Dem Gegner aus Bern gelang ein solches Tor und so ging es mit dem Score von 0:1 in die erste Drittelspause.

Im Mitteldrittel ging es im gleichen Stil weiter. UAU zeigte attraktives Unihockey, aber Bern konnte ihre Chance zum 0:2 nutzen. In der 28. Minute war es dann endlich soweit und Strebel konnte ein gradlinig vorgetragenen Angriff zu einem Tor ummünzen. Dieser Treffer hatte jedoch nicht den gewünschten «Hallo-wach-Effekt». Die Mannschaft von Coach Berglund zog ab Spielhälfte fünf schwarze Minuten ein, kassierte dabei zwei Gegentore und anschliessend noch 4 Strafminuten. Das Unterzahlspiel überstand UAU schadlos und so ging es mit einem 1:4 Rückstand in die Pause.

Im Schlussdrittel versuchte man das Tempo hochzuhalten. Bereits während des Mitteldrittels wurde auf zwei Linien reduziert und in der Pause nochmals kleine Anpassungen vorgenommen, welche auch zugleich wirkten. In der 44. Minuten erzielte Bohler den verdienten Anschlusstreffer zum 2:4. In Überzahl konnte Fuchs dann nochmals verkürzen, ehe Renggli nach 53 Minuten das Spiel sogar ausgleichen konnte. Was für ein Comeback und eine Moral des Herren Teams – Verlängerung!

Die zehnminütige Verlängerung konnte keine der Mannschaften nutzen. UAU hatte sogar noch die Chance in Überzahl zu agieren, konnte jedoch das Penaltyschiessen nicht verhindern. Bei den Penaltys zeigte sich der Gegner aus Bern etwas abgeklärter und sicherte sich so den Zusatzpunkt.

Die Herren des UAU verpassten es somit, die drei Punkte in Bremgarten zu lassen, grüssen jedoch weiterhin vom dritten Tabellenplatz. Die Gruppe zeigt sich jedoch auch diese Saison wieder äusserst ausgeglichen. Bis auf Aarau, welche wegziehen konnte und nach sieben Spielen mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze ist. Der Leader ist zugleich auch der nächste Gegner und so kommt es nächsten Samstag in Aarau zum Derby zwischen Aarau und Aargau United.

 

Matchtelegramm:

Unihockey Aargau United vs. Bern Capitals Ost 4:5 (0:1 / 1:3 / 3:0) n.P.

Sporthalle Isenlauf, Bremgarten: 40 Zuschauer

Schiedsrichter: Max Rüegg, Martin Dönz

 

Tore: 6. N. Kappeler (S. Walther) 0:1, 25. E. Stanger (R. Schüpbach) 0:2, 28. R. Strebel (D. Soldera) 1:2, 33. Y. Brügger (M. von Gunten) 1:3, 34. A. Wüthrich (S. Walther) 1:4, 45. D. Bohler 2:4, 51. G. Fuchs (J. Gisler) 3:4, 53. F. Renggli (D. Bohler) 4:4

 

Strafen: 3 x 2 Minuten gegen Unihockey Aargau United, 3 x 2 Minuten gegen Bern Capitals Ost

 

Aufstellung Unihockey Aargau United:

Tischer Timo, Lauener Marco, Strebel Roger, Renggli Fabian, Soldera Dario (C), Schär Nicola, Bohler Dominic, Kurmann Ethel, Salzmann Alex (T), Bouilloux Joël, Meyer Noah, Fuchs Gabriel, Müller Nando, Trümpi Lukas, Gisler Joël, El Khatib Rasul

Trainer: Fredrik Berglund, Röllin Kilian