Anmelden
15.09.2020U21

Auftaktsieg für die U21

Am vergangenen Sonntag reiste die U21 mit einer neu auf gemischter Mannschaft in die Hauptstadt zu den Bern Capitals, für das Auftaktspiel der neuen Saison, nach der langen Covid-19 Pause. Nach einem zweimaligen Rückstand zu Beginn im 1. Drittel, zeigte sich United unbeeindruckt und holte die drei Punkte klar zu sich nach Hause.               

 

Mit einer soliden durchzogenen Leistung zum Auftaktsieg

Die von der U18 gekommenen Spieler wussten nicht was auf sie zu kam und die letztjährigen Spieler hatten noch eine Rechnung mit den Berner offen.

Mit dem Spielanpfiff konnte Aargau das erste Bully gewinnen und das Spiel an sich reissen. Jedoch konnten die Berner in einem kurz unsortierten Moment die Defensive mit einem Querpass durchspielen und in der 3 Minute zum 1-0 einschieben. Uau spielte weiter wie zuvor. In der 10 Minute schoss Tischer einfach mal aufs Tor und traf zum 1-1. Gegen Ende des ersten Drittel konnten die Berner nochmals nach einem durcheinander im Slot sich zur 2-1 Pausenführung schiessen.

Nach Worten der Coaches und einigen Wechsel ging Uau wieder konzentriert weiter ins Spiel. Nach 13 Minuten und zwei ungenutzten Powerplays, holte uns Peterhans nach seiner Einwechslung, in der 34 Minute zurück ins Spiel und durch den Treffer von Imhof 1 Minute später, konnten wir sogar mit 2:3 in Führung gehen. Uau spielte im Mitte Drittel überlegt weiter, womit sie mit einem schnell ausgeführten Freistoss höhe Mittelline die ganze Berner Mannschaft um spielen konnte und durch Vogelsang in der 38 Minute mit einem 2:4 in die Pause gehen. Bereits in der 2 Minute des letzten Drittel wurde Notter unreglement gestoppt und bekam einen Penalty zugesprochen. Er brachte den Torhüter nach einigen Täuschungen lässig zu Boden und chippte ihn von der Seite gekonnt über den Torhüter ins Tor. Die Berner versuchten nun mehr druck aufzubauen und dies bei einem 5 gegen 4 in der 55 Minute, als gegen Uau eine 2 Minutenstrafe gepfiffen wurde wegen eines Wechselfehler. Sie verpassten jedoch die Aufholjagt mit keinem Schuss aufs Tor, was sich rächte als Tischler nach ablauf der Strafe durch ein solo auf 2-6 erhöhte. Nach dem Time Out in der 58 Minute nahmen die Berner noch den Torhüter raus. Dies wurde jedoch von Keusch und Lüscher ausgenutzt, die in der 59 Minute zum 2-7 und 2-8 erhöhten. Denn Sack macht Stahel 34 Sekunden vor Spielabpfiff mit dem 2-9 zu.

 

 

Heim Derby gegen Lok

Nach diesem Sieg wir die U21 mit einem stark zusammengewachsenen Team die Sporthalle Isenlauf in Bremgarten mit aller Stärke verteidigen.

 

Matchtelegramm

 

Bern Capitals - Unihockey Aargau United 2:9 (2:1 0:3 0:5)

Sporthalle Moos, Gümligen BE. 43 Zuschauer. SR Uldry / Hayoz

03. 1:0 Bern, 13. 1:1 Tischer (Notter), 16. 2:1 Bern, 34. 2:2 Peterhans (Lüscher), 35. 2:3 Imhof (Vogelsang), 38. 2:4 Vogelsang (Käppeli), 42. 2:5 Notter (Penalty), 55. 2:6 Tischer (Nauer), 59. 2:7 Keusch (5 vs 6), 59. 2:8 Lüscher (Peterhans, 5 vs 6), 60. 2:9 Stahel (Roth)

 

Strafen: 3x 2 Minuten gegen Aargau United (Fiechter, Fischer, Vogelsang), 2x 2 Minuten gegen Bern Capitals

 

Aufstellung: Wagnières, Stauffer; Suter, Fischer, Notter, Keusch, Tischer; Nauer, Thörig; Bolt, Stahel, Lüscher; Fiechter, Käppeli, Roth, Stahel, Imhof; Peterhans, R. Meyer

 

Bemerkungen: UAU ohne Peter (Schule), N. Meyer, Bouilloux (beide Herren), Kunz (nicht im Aufgebot)