Anmelden
08.10.2020U21

Sieg gegen Biel

Nach einem soliden Sieg gegen den UHC Grünenmatt, ging es am vergangen Wochenende für die UAU U21 nach Biel zum UHC Biel-Seeland. In der Saisonvorbereitung kam es bereits zu einem Testspiel zwischen den beiden Teams. Die Aargauer Jungs konnten sich im Testspiel durchsetzen und das Spiel für sich entscheiden, weshalb das Ziel für das Spiel klar war, ein weiterer Sieg muss her.

1. Drittel

Die Aargauer Jungs starteten sensationell ins Spiel. Nach bereits 59 Sekunden traf Lüscher zum 0:1. Sie liessen den Ball gut laufen und hatten mehr vom Spiel. Jedoch dauerte es bis zur Hälfte des 1. Drittels bis Imhof die Führung auf 0:2 ausbauen konnte. Daraufhin ging es aber rasant weiter. In der 13. Minute zog Notter alleine aufs gegnerische Tor und konnte nur noch durch eine irreguläre Aktion eines Bieler Verteidigers gestoppt werden. In der Folge kam es zu einem Penalty. Wie in der Vergangenheit lief Top-Scorer Notter zum Penalty an und versenkte den Ball nach einer Körpertäuschung im Netz, zum zwischenzeitlichen 0:3. Das Spiel wurde intensiver, doch die Aargauer Jungs liessen nicht nach. In der 17. Spielminute war es Meyer, auf Pass von Vogelsang, welcher zum 0:4 einschob. Eine Minute vor Schluss liess die Konzentration bei den Aargauer Jungs ein wenig nach, wodurch es zum ersten Gegentreffer führte.

 2. Drittel

Die Aargauer Jungs kamen motiviert aus der Kabine zurück. Sie wollten den Vorsprung ausbauen, was ihnen leider aber nicht gelang, da sich die Bieler ins Spiel zurück kämpfte und besser Verteidigte. Die ganzen 20 Minuten waren ausgeglichen, weshalb es im 2. Drittel keine Tore gab. Kurz vor Drittelsende holte sich Lüscher eine 2 Minuten Strafe wegen Stockschlag.

3. Drittel

Zu Beginn des 3. Drittel starteten die Aargauer Jungs noch in Unterzahl ins Drittel. Doch nach 47 Sekunden erzielt Notter, auf Pass von Keusch, einen Shorthander und erweiterte zum 1:5. In der 52. Spielminute kamen die Bieler jedoch nach einem ungenauen Zuspiel an den Ball und erzielten das Tor zum 2:5. In der 56 Minute nahm Biel ein Timeout. Nach dem Timeout stellten sich auf der Seite der Bieler 6 Spieler auf das Spielfeld. Das Tor war somit leer und es hiess für die Aargauer Jungs 6 gegen 5 Spieler. 43 Sekunden nach dem Timeout verlor Biel jedoch den Ball an Keusch, dieser leitete den Ball an Notter, welcher zum 2:6 Endresultat einschieben konnte.