25. September 2016

Herren 1: Die 1. Mannschaft mit einem herben Dämpfer

Die 1. Mannschaft von Unihockey Aargau United erleidet im zweiten Saisonspiel einen herben Dämpfer. Nach einer sehr schwachen Leistung verliert das Team von Trainer Nicolas Emch gegen die Waldenburg Eagles verdient mit 4:2.

21. September 2016

Herren 1: Aargau United gastiert beim Absteiger

Der Start in die neue Saison der 1. Mannschaft mit dem Sieg über Schwarzenbach und der grandiosen Leistung gegen Malans war mehr als zufrieden stellend. Mit dem Absteiger Waldenburg Eagles wartet am kommenden Samstag um 17.00 Uhr jedoch ein weiterer grosser Prüfstein auf die Mannschaft von Trainer Nicolas Emch und Daniel Morf.

20. September 2016

Herren 1: Vorgabe des Trainers mehr als erfüllt

Zwei Drittel lang hält Aargau United am Sonntagabend stark mit. Dann gehen die Kräfte aus. Das NLA-Team aus Malans tut sich aber schwer gegen den Zweitligisten. Mit dem Startsieg über Schwarzenbach (6:3) einen Tag zuvor und der grandiosen Leistung gegen den fünffachen Schweizer Meister starten die Aargauer optimal in die neue Saison.

18. September 2016

U16A: Knapp an Überraschung vorbeigeschrammt

Am vergangenen Samstag fand in der neuen und noch nicht offiziell eingeweihten Halle Sandgruben in Basel der Meisterschaftsstart der U16A-Junioren statt. Gegner war kein geringerer als der letztjährige Schweizermeister SV Wiler-Ersigen. Eine klare Sache für den Favoriten? Keineswegs! Mit ein bisschen mehr Abschlussglück und Kaltblütigkeit wäre Aargau United mit mindestens einem Punkt nach Hause gefahren.

U16A: Knapp an Überraschung vorbeigeschrammt
Sonntag, 18. September 2016
Am vergangenen Samstag fand in der neuen und noch nicht offiziell eingeweihten Halle Sandgruben in Basel der Meisterschaftsstart der U16A-Junioren statt. Gegner war kein geringerer als der letztjährige Schweizermeister SV Wiler-Ersigen. Eine klare Sache für den Favoriten? Keineswegs! Mit ein bisschen mehr Abschlussglück und Kaltblütigkeit wäre Aargau United mit mindestens einem Punkt nach Hause gefahren.
Herren 1: Sonderklasse zum Saisonauftakt
Dienstag, 13. September 2016
Für Unihockey Aargau United beginnt dieses Wochenende die neue Saison. Mit Schwarzenbach und dem Schweizermeister von 2013, Alligator Malans, könnte der Auftakt für die Mannen von Trainer Nicolas Emch und Daniel Morf schwieriger kaum sein.
Herren 1: Die Mannschaft ist bereit
Montag, 05. September 2016
Es waren lange und harte Sommermonate für Unihockey Aargau United. Nach vielen intensiven Trainingseinheiten in heissen Temperaturen gab sich das Team von Trainer Nicolas Emch und Daniel Morf im Trainingsweekend in Schaffhausen den Feinschliff für die anstehende Saison und scheint für grosse Aufgaben bereit zu sein.
Die Teams stehen in den Startlöchern, die neue Saison kann eigentlich beginnen. Damit auch alle unsere Spieler ausreichend ausgerüstet in die Meisterschaft starten können, führt UAU zusammen mit dem offiziellen Ausrüster Stockschlag.ch und dem UHC Bremgarten in der Militärhalle Bremgarten einen Einkaufstag durch. Gleichzeitig werden die Teamfotos geschossen, damit auch die Homepage auf den neuesten Stand gebracht werden kann.
Elite: Nun kommt Alligator Malans!
Sonntag, 07. August 2016
Mit der Erwartung eines hart umkämpften Spieles, reiste die 1.Mannschaft des Unihockey Aargau United nach Jona, wo man auf die Kleinfeldmannschaft LC Rapperswil-Jona traf. Das Ziel war klar: UAU wollte sich gegen eine weitere Kleinfeldmannschaft durchsetzen und somit die Qualifikation für die 1/16-Finals schaffen, wo eine Topmannschaft auf die Aargauer warten würde. Die United erfüllte diese Vorgabe und besiegte die St. Galler mit 11:8.
Unihockey Aargau United besiegt das Kleinfeldteam UHC Nuglar United erst nach dem Penaltyschiessen. Nach einem erfolgsversperchenden Start und einem Doppelschlag Mitte des dritten Drittels schien der Sieg im Trockenen. Der Ligacupfinalist aus der vergangenen Saison kämpfte sich aber ins Spiel zurück und rettet sich in Extremis ins Penaltyschiessen, in welchem UAU aber die Oberhand behalten konnte.
Am vergangenen Samstag morge früh fanden sich fast alle Juniorentorhüter von Unihockey Aargau United zum ersten offiziellen Goalietraining ein. Mit Cristian Fallegger konnte für die Leitung ein ehemaliger NLA und NLB Torhüter von Zug United der ideale Leiter gefunden werden und die Jungs hingen ihm ab dem ersten Wort an den Lippen.
Die Elite hat die "Saison 2016/17" mit einem Sieg in Angriff genommen. Traditionellerweise startet der Unihockeybetrieb mit dem Schweizer Cup. Unihockey Aargau United empfing in der Startunde das Baselbieter Kleinfeldteam FBC Känerkinden 03. In einer sehr einseitigen Partie setzte sich dei Heimmannschaft deutlich 16:1 durch und steht damit in der zweiten Runde.
Die 1. Mannschaft startet in der nächsten Woche mit dem Sommertraining. Trainer Nicolas Emch ist die Vorfreude ins Gesicht geschrieben - wen wunderts? Denn nun darf nach vielen intensiven Gesprächen offiziell verkündet werden: Björn Strebel wechselt auf kommende Saison von Zug United zu den Aargauern. 
Geschätzte U18 – U21 – H1 Spieler Unihockey Aargau sucht für die bevorstehende Saison 2016/2017 Schiedsrichter! Dazu führen wir ein obligatorisches Schiedsrichter-Finding durch.
Unihockey Aargau United siegt zum Saisonabschluss gegen ein starkes Biel verdient mit 2:6 (0:0 1:3 1:3) und schaut trotz des verpassten Aufstieges und dem undankbaren dritten Tabellenplatz auf eine tolle Saison zurück.
article thumbnailAm vergangenen Samstag durfte die U21C die Racoons aus Herzogenbuchsee begrüssen. Im zweitletzten Spiel der Saison ging es für die ältesten Junioren darum, ob UAU im hinteren oder im mittleren Bereich der Tabelle die Saison beenden wird. Das Spiel zeichnete sich vor allem durch die vielen Strafen seitens Unihockey Aargau United aus, aber auch wegen den vielen Toren. Schlussendlich konnte sich Aargau United aber klar mit 10:5 durchsetzen.
Unihockey Aargau United reist zum Saisonabschluss nach Biel. Nachdem verlorenen Spitzenkampf gegen Limmattal vom vergangenen Wochenende geht es für die Mannschaft in erster Linie darum, mit einem positiven Ergebnis eine sehr gute Saison beenden zu können.